- Seite zu aktuellen Themen - 

                                     Für alle Gäste meiner Webseite

   

   

  Wichtige Information!

   

     Vorankündigung für dieses Jahr - 2016

                            Darf allen Freunden des Buches, der Lyrik und Poesie

die freudige Mitteilung machen, dass es mir gelungen ist, gleich 4 meiner neuen Bücher

unterschiedlichster Art, im Lauf des Jahres bzw. rechtzeitig zur Frankfurter und Leipziger

                                  Buchmesse, noch auf den Markt zu bringen!

 

  Es handelt sich um 2 spannende Reise/Abenteuer Bücher. "Ruf der Wildnis" -

Sri Lanka, Bürgerkrieg hautnah erlebt. Mit der Filmkamera, zu den letzten Ureinwohnern, den Weddas. Buch 2 Noch ohne Titel. Expeditionen zu den letzten Ureinwohner Borneos. Buch 3 Lyrik /Poesie. Der träumende Poet - von Schwaben bis zum Mekong. Mit mehreren Preis ausgezeichneten Gedichten und tollen Bildern. Das vierte Buch, drittem Verlag. Ist ein völlig neues Pflan-zenbuch, dem neuesten Stand über winterharter Exoten - vieler Neuheiten.  

 

 

1. Buch - Ruf der Wildnis - Reise/Abenteuer 386 Seiten, tolle Bilder

2. Buch - Im Dschungel Borneos Reise/Abenteuer 386 Seiten, tolle Bilder

3. Buch - Der träumende Poet - Lyrik/Poesie, über 100 Gedichte, tollen Bildern

4. Buch - Neues Pflanzenbuch über winterharte Exoten - viele Neuheiten

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

       Vorbestellungen zu meinem neuen Exotenbuch

                               ab sofort möglich!

   Ausgangs November kommt die langersehnte Neuerscheinung auf den Markt

                             garantiere Erstauslieferung mit freier Zustellung

                                 auf Wunsch mit Signierung und Widmung!

          Mit 136 Seiten - 405 brillanten Farbfotos - vielen Neuheiten - 16,90 €       

 

                                Das Buch für besondere Anlässe

            So eben ist mein neues Buch der Lyrik erschienen!

 --------------------------------------------------


      Mit über 150 Gedichten, ob Dramatik, Mundart, fröhlich, kritisch oder heiter, ein unvergleichliches            Erlebnis. Für alle die das Sinnliche lieben, ein Buch das allen Ansprüchen gerecht wird.

   Darunter auch einige Gedichte, die bei Wettbewerben 2015, mit zu den schönsten im Deutschen               Sprachraum ausgezeichnet wurden. Das ideale Geschenk für Anlässe jeglicher Art. 

    Verkaufspreis 13.90 € Bundesweit zu beziehen, oder sofort Versandkostenfrei direkt über mich.

                                         Noch vor der Frankfurter und Leipziger Buchmesse

      "Weiße Langnase" - Abenteuer Buch Neuerscheinung

       Mein 2. Buch innnerhalb weniger Wochen - zu den Weddas, den letzten              Ureinwohnern Sri Lankas, ist soeben im Laudatio Verlag Frankfurt, neu erschienen. Sie können das Buch Druckfrisch, direkt über mich - auf  Wunsch                        gerne mit Signierung beziehen. Listenpreis 19,95 

    Expedition zu den Weddas
Expedition zu den Weddas

Schon als kleiner Junge träumt der gebürtige Schwabe und leidenschaftliche Natur- und Tierfilmer Herbert Müller davon, es seinen Vorbildern, den berühmten Forschern und Abenteurern Sven Hedin und Thor Heyerdahl, gleichzutun und die Schönheiten der Wildnis selbst zu erkunden. Die Faszination des Autodidakten Müller gilt dabei seit jeher dem Reiz des Unbekannten und der Entdeckung seltener Tiere und Pflanzen. Mit Mitte 40 ist es dann endlich so weit und der Hobby-Botaniker bereist zunächst allein und später zusammen mit seiner Familie die entlegenen Regenwald- und Dschungelgebiete Südostasiens. In seinen poetischen und spannenden Reiseerzählungen entführt er den Leser in eine schillernde und geheimnisvolle Welt voller Abenteuer und überraschender Begegnungen mit Einheimischen, die schon bald zu Freunden werden. Herbert Müller gelingt es so, ein beeindruckend plastisches und lebendiges Bild von Land und Leuten zu zeichnen, welches uns das Gefühl vermittelt, selbst Teil dieser unvergesslichen Reise geworden zu sein.

 

 

   Würde mich freuen, wenn es mir gelingen würde, auch Sie in die Geheimnisvolle Welt - ins Land der Geister und Dämonen zu                  entführen. Ein prickelndes Buch voller Spannung, Zauber und Abenteuer, verführt Sie und zieht sie in Ihren Bann!

Ihr Herbert Müller

****************************************************************************

Exoten / Neuheiten - Fruchtsorten ohne Winterschutz

       

              Kann die folgenden Fruchtsorten, an alle bei entsprechenden Wintern, bestens weiter empfehlen

       

        1   Kiwi:  Sorte Atlas männlich / Hayward weiblich - großfruchtige Kultursorte mit besten Eigenschaften

        

        2   Nashi: Kreuzung Apfel/Birne (Japan) Qualitätsware vom Fachhandel

 

        3  Indianerbanane: (Asimina triloba) selbstfruchtende Sorten Sunflower und Prima ca. -30°C

       

       4   Kaki: spezielle Sorten, besonders kälteverträglich und geeignet, Sorte Virginiana Meader (USA) 

       

       5   Pfälzer Essmandel:  mit großen festen schmackhaften Kernen

       

       6   Ziziphus jujuba:  verschiedene Kultursorten im Handel - groß rund und oval

 

       7   Maulbeere schwarz: früh fruchtende gute Sorten, bis 10 cm Fruchtgröße

 

       8   Elaeagnus (Sweet Scarlet):  Kultursorte selbstfertil, gutem Geschmack, Kälteverträglich bis - 25°C 

 

       9   Cudrania tricuspidata Che: schmackhafte  Erdbeer ähnelnde Frucht, Kälteverträglich bis - 20°C 

 

     10   Aprimira: Kreuzung Aprikose und Mirabelle. Beeindruckende Frucht von sehr gutem Geschmack

 

     11   Cherrykose: Kreuzung Kirsche und Aprikose. Das etwas andere für den Hausgarten 

 

     12   Japanische Pflaume: Ein unbedingtes muss. Sollte nicht fehlen, verschiedene Sorten

 

     13   Bitterorange: Faszinierender Strauch, mit bis zu Tennisball großen, orangefarbenen Früchten

 

     14   Schokoladenwein/Blaugurkenwein: Eßbare Gurkenähnliche Früchte. Verschiedene Sorten im Handel

 

     15   Diospyros Lotus: Lotuskirsche mit verschiedenen Sorten im Handel - sehr robust

 

     16  Russische Olive: Ölweidengewächs mit bis zu 2,5 cm großen Früchten

 

       Dies kann und soll, lediglich ein kleiner Hinweis und gewisse Anregung auf weitere Raritäten sein, die mit                                                       geringem Schutz gut über den Winter kommen. Herbert

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bei gelegentlichen, kurzfristigen Kälteeinbrüchen um die 14 bis 15 -°C

Maulbeerbaum im Vorgarten

Mit hängendem Wuchs auf engstem Raum

Bissingen, 8.5.2014

Maulbeerbaum Morus nigra
Maulbeerbaum Morus nigra

           

 

           Mit nur wenigen Schnitten, lässt sich ihr Maulbeerbaum, selbst

        geringem Raum, zu einem ansehlichen, schmucken Baum heran

        ziehen. An Bewunderung dürfte es kaum fehlen. Zudem steigt die

       Qualität der Früchte. Der aufgelockerte, lichte Schnitt, macht ihn zu

       einem wahren Blickfang ihres Vorgartens. Herbert

        

                  Vorankündigung 26. Juni 2016               

                    Landesweiter Tag der Offenen Gartentür in Bissingen/Teck

Meine Hausnordseite Bissingen/Teck
Meine Hausnordseite Bissingen/Teck

            Der heimische Obst und Gartenbauverein Bissingen an der Teck, unter Leitung von Rudolf Thaler,

    ist bereits das 3. mal Gastgeber, dem Tag der offenen Gartentür! Mehrere Gartenbesitzer aus Bissingen wie unser Teilgemeinde, dem "Mörike Dorf" Ochsenwang auf der Schwäbischen Alb öffnen für Sie ihre Gartenpforten!

 

 Die große Resonanz und Wertschätzung, zahlreicher interessierter Besucher unseres Ländle, so       auch bei mir, hat mich und meine Frau veranlasst, uns auch diesmal wieder, daran zu beteiligen.

                                        

                         Ich lade Sie "schon jetzt", herzlich zu mir ein!

                                                                      geöffnet ab 10 Uhr

  Für gemütlichen Aufenthalt mit Führung & Fachgesprächen, wie Verköstigung & Getränken ist gesorgt!

 

                   *** Kostenlose Verlosung mit 80 Gewinnen seltener Exotenpflanzen ***

                                                               Darunter 5 wertvollen Hauptgewinnen

                                                                                           Nur bei mir!                                     

 

 

 Herbert

 

                                                 Gelungen

Der Tag der offenen Gartentür - Sonntag 26. Juni                   zeigte sich seiner schönsten Seite

An die 500 begeisterte Besucher und Pflanzenfreunde, hin bis Bayern, selbst 2 Besucher der fernen Ostsee, gaben sich die Ehre, unserem schönen Heimatort mit der stolzen Burg Teck und somit auch mir, einen Besuch abzustatten. Natürlich durfte unser allseits, sehr geschätzter Herr Bürgermeister

Marcel Musolf und unser beliebter Vereinsvorsitzender und weithin bekannter Obstbau Experte (Palmer Schnitt) des OGV. (Obst und Gartenbau Verein Bissingen/Teck) Herr Rudolf Thaler, bei einem Kurzbesuch nicht fehlen. Manch prominete Besucher, vor allem aber die vielen tollen, begeisterten und aufgeschlossenen, wissenshungrigen Pflanzenfreunde, ob jung oder älter, geizten nicht mit interessanten Fragen und einem enormem Wissen an Erfahrung. Mit viel Bewunderung

unserer zahlreichen Gäste und unzählig geführten Fachgesprächen, klang der Tag harmonisch aus.

Bin der Überzeugung gekommen, dass die Zukunft, gerade neuer Obstarten (Exoten), besonders der aufgeschlossenen jüngeren Generation, in besten Händen liegt. 

******************************************************************************************************************

                                                       Welch gelungene Überraschung

Mit etwas schelmischem Lächeln, hat mich mein alter, allseits beliebter und hoch geschätzter Sportkamerad Achim Maszurim - ausgestattet zahlreicher Funktionen unserer Heimatgemeinde, während meiner Führung überrascht. Herbert schau mal - meinte er sichtlich gut gelaunt, wer bei dir heute zu Besuch ist. In dem Moment, als ich die Gruppe - mir fremd gewordener Gesichter (teils 40 Jahre her) sah, ging ein Traum in Erfüllung! Möglich gemacht und gut organisiert von unserem Achim Maszurim. Selbst Werner Litz, alter Sportkamerad und langjähriger Ortsvorsteher, Vereinsvorstand - Chronist meiner Heimatgemeinde Sparwiesen, lies es sich nicht nehmen, mit von der Partie zu sein. Allen nochmals ein herzliches Dankeschön. Mit ein paar gelungenen, gemeinsamen, spontanen Liedern zur Freude aller, zogen meine Überraschungsgäste schließlich weiter... 

 

                       Hier der Bericht von Werner Litz fürs Mitteilungsblatt Uhingen/Sparwiesen

 

Sparwieser besuchen einen Sparwieser.

Am verg. Sonntag lud die Gemeinde Bissingen die Bevölkerung ein zum „Tag der offenen Gartentür“.

Themen wie Schmackhaftes Obst und Gemüse, Bilderbuch Garten, Flair des Südens, Üppige Pflanzenpracht, Familiengarten luden dazu ein, die jeweiligen Gärten zu besuchen und zu bestaunen.

 

      Von links nach rechts: Horst Sieder, Annemarie Sieder Hilde Maszurim, Edith Litz, Inge Harsch (Schusters Inge), Werner Litz,                                                                                   Hermann Harsch und Achim Maszurim.

 

In der Limburgstraße 14 lud Familie Müller ein, ihren Garten „Flair des Südens“ zu besichtigen und bei einem geführten Rundgang erläutert zu bekommen.

Südliches Flair mit Palmen, Zitrusfrüchten und exotischen Pflanzen erleben Sie im Garten der Familie Müller. Die selbsgezogenen Pflanzen wie Kaffee, Mango, Papaya und Passions- früchte erreichen in Bissingen sogar die Erntereife. Herbert Müller ist ein ausgewiesener Fachmann in Sachen exotischer Zier- und Fruchtpflanzen.

Herbert Müller ist als Weltreisender bekannt, von diesen Reisen bringt er immer wieder neue exotische Pflanzen mit in seinen Garten nach Bissingen.

Er hat in der Zwischenzeit sieben Fach- und Gedichtsbücher geschrieben und veröffentlicht und ist als Fachmann für exotische Pflanzen und Bäume bundesweit als Referent bekannt und begehrt.

Sie werden jetzt sicherlich fragen, was hat dieser Garten an sich, dass er am Sonntag von acht Sparwieser, bzw. ehemaligen Sparwiesern diesen Garten bewunderten.

Familie Müller, das ist der ehemalige Sparwieser Herbert Müller  den „alten Sparwiesern“ noch als „Küfers Herbert“ in der Faurn-dauer Straße 14 bekannt.

Er hat mich beauftragt, alle Sparwieser, die sich noch an ihn erinnern können, herzlich zu grüßen.

Herbert Müller gab mir drei seiner Bücher mit, diese werden in der Verwaltungsstelle in Sparwiesen ausgelegt. Jeder, der sich an Herbert noch erinnern kann, oder eben neugierig ist, was ein Sparwieser geleistet hat, kann sich diese Bücher kostenlos ausleihen.

Weiße Langnase – ein Schwabe bei den Ureinwohnern Sri Lankas.

Winterharte Exoten – Der Traum vom Süden im eigenen Garten

Der träumende Poet – Eine Reise von Schwaben bis zum Mekong, so lauten die Titel der drei Bücher, welche ausgeliehen werden können.

Werner Litz.

 

 

      Impressionen meiner Gäste und unsern unermüdlichen Helfern            

links vorne Herrn Bürgermeister Marcel Musolf - rechts vorne unser Vereinsvorsitzender des OGV  Bissingen Herrn Rudolf Thaler
links vorne Herrn Bürgermeister Marcel Musolf - rechts vorne unser Vereinsvorsitzender des OGV Bissingen Herrn Rudolf Thaler

        Verdientes und zufriedenes Zusammensein nach einem anstrengenden Tag

Möchte nicht vergessen, allen hier abgebildeten Helfern ein herzliches Dankeschön auszusprechen!

Ohne ihre spontane, große Unterstützung, wären meine Frau und ich, nicht in der Lage gewesen, das ganze durchzuführen. Ein großes Dankeschön für ihre unermüdliche Arbeit, gebührt auch, Frau Brigitte Niemela aus Ochsenwang, dem guten Geist und Organisatorin unseres Vereins. Wie unserem Vereinsvorsitzenden Herrn Rudolf Thaler, der selbst tatkräftig mit anfasste und das ganze vollends zum Erfolg führte. Herbert Müller

                      Gärtnerinnen aus Faurndau/Göppingen bei mir zu Besuch

Gärtnerinnen des Gärtnerhof Jeutter Faurndau/Göppingen bei mit zu Besuch
Gärtnerinnen des Gärtnerhof Jeutter Faurndau/Göppingen bei mit zu Besuch

  ***Gartenbesichtigung schönster Art***

      Mir war's, als würde beim Anblick meiner            Besucherinnen, selbst der Himmel hell er-       strahlen.Mit erfahrenen, geübten Blicken und  einer gewissen Neugierde, folgten sie meinen  Erläuterungen. Dabei konnte es nicht ausblei-      ben, dass selbst solch erfahrene Fachfrauen,      noch so manch unbekannte Raritäten, bei

          ihrem Rundgang entdecken haben.

 

    Nach anschließender Besichtigung, meiner        exotischen Pflanzen im Wintergartenbereich, durfte ich nach einer unterhaltsamen Gespräch-srunde, meine symphatische  Frauengruppe aus Faurndau, höchst zufrieden und beeindruckt, bei ihrer Weiterfahrt verabschieden... 

 

                        Leseprobe meiner neu erschienenen Bücher, bei Kaffee und Kuchen

      Ungewöhnliche Schweizer Gäste zu Besuch  

                                                                                           28 September 2016

         Zwei Führungspersönlichkeiten der Firma Häberli, bei mir zu Gast    

 

Mit dem Besuch von Frau Yvonne Hallenbarter Marketing Leiterin und Frau Gertrud Shoop beide Schweiz, zuständig für Forschung+ Entwicklung/Schaugarten, wie Herrn Kaspar Heißel Göppingen/Deutschland, bekannter Pflanzenfotograf und zu-ständiger Lehrer/Ausbilder, für Gärtner im Raum Göppingen,

wurde mir eine große Ehre zuteil. Wie kam es dazu? Als erfahr-

ener Autor und namhafter Fotograf, hat Herr Heißel vergang-enes Jahr, auch eine Serie mir und meiner Freilandexoten in der bekannten Fachzeitschrift Schweizer Garten gewidmet. Was ein großes Echo auslöste! Dabei wurden auch die Damen

Frau Hallenbarter und Frau Schoop von Häberli auf mich auf-merksam, zumal Herr Heißel Ihnen kein unbekannter war. Die

harmonische Begegnung war geprägt von fachlichen Gespräch-en, mit Rundgang und anschließendem gemütlichem Zusamm-ensein. Fühlte mich besonders geehrt, dass selbst solche Fach-frauen, die eine oder andere, Ihnen noch Unbekannte Pflanzen-

art bei mir entdeckten! Vielleicht wird sie sich, gar einmal in ihrem reichhaltigen und außergewöhnlichem Sortiment wieder finden. Viel Interesse fanden auch meine, bisher neu erschien-ene Bücher, denen dieses Jahr weitere folgen. Darunter ein völlig neues Pflanzenbuch über winterharte Exoten, vieler Neu- heiten. Der Austausch von ein paar Gastgeschenken, rundete schließlich den für beide Seiten, nicht alltäglichen Tag ab.

Herbert

                                                                                                               Gertrud Schopp          Kaspar Heißel        Yvonne Hallenbarter

                                    Frau Schoop Leiterin Forschung + Entwicklung und  Frau Hallenbarter Leiterin Marketing

                                                                         links                                                     rechts